Ein Tag am Meer: Forte dei Marmi, Cinquale und Lucca

Forte dei Marmi und Cinquale an diesen Orten habe ich im Sommer meine ganze Kindheit und Jugend verbracht. Ich erinnere mich an unseren Strandplatz, an Pfirsiche und Pfirsich Trinkpäckchen nach dem schwimmen im Meer und meine Freunde, die neben uns gewohnt haben. Ein Ausflug dorthin ist immer ein Highlight für mich.

In der Nähe von Florenz gibt es sehr viele schöne Orte am Meer. Nach Forte dei Marmi und Cinquale zu fahren, gibt mir ein Gefühl von Heimat. Von Florenz aus braucht man 1,5 Stunden mit dem Auto.

Forte dei Marmi

Wir fahren früh los und kommen um 10 Uhr an. Kurzer Halt in Forte dei Marmi und dann geht es auch sofort zu unserem Strand: Bagno Galliano https://ccncinquale.it/portfolio-items/bagno-galliano/.

Hier habe den ganzen Sommer meine ersten 16 Lebensjahre. Wir mieten für einen Tag einen Strandplatz: Schirm, eine Liege, zwei Liegestühle. Es ist Hochsaison und der Preis liegt bei 30 Euro am Tag.

Einmal kurz umziehen und es geht direkt zum Strandplatz. Endlich wieder Sand spüren. Ich lege mich kurz in die Sonne. Nach 30 Minuten zieht es mich ins Meer. Das Wasser ist viel sauberer als früher. Es ist kalt und ich brauche sehr lange bis ich ins Wasser eintauche. Ich habe mir eine Stelle ausgesucht, die nicht besonders Tief ist. In der Nähe spielen einige Kinder die üblichen Wasserspiele, die mir sehr bekannt sind. Abgesehen von dem Gekreische der Kinder, ist es sehr ruhig. Das Wasser ist angenehm, die Wellen rauschen leicht durchs Meer und ichgenieße diese unglaublich schöne Atmosphäre und dieses eins werden mit dem Wasser. Gibt es etwas schöneres?

Es ist  Mittagszeit und wir gehen an die Bar. Hier habe ich als Kindmit meinen Freunden stundenlang Karten gespielt. Ich bestelle mir eine Schiacciata (Focaccia) mit Tomate und Mozzarella. Genau so wie ich es mag. Der Pfirsichsaft darf natürlich nicht fehlen. Nach im Liegestuhl chillen und lesen. Später geht es wieder ins Meer. Duschen, abtrocknen, anziehen.

Nach einem super entspannten Tag und einen Sprung in meine Kindheit, geht es in die wunderschöne antike etruskische Stadt: Lucca. Wir gehen Essen in schönes typisch toskanisches Restaurant und machen noch einen abendlichen Spaziergang durch die Stadt. (Demnächst ein ausführlicher Beitrag zu Lucca)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%%footer%%